Anfänger

als Anfänger ist es wichtig, dass Sie zuerst die "Grundlagen" lernen, deshalb fangen Sie langsam an, lernen die Grundlagen der korrekten Haltung und wie Sie Schritte im Taichi richtig ausführen ....


Zhanzhuang:
Stehen für die Gesundheit, Standmeditation, meditatives Stehen, Stehen wie ein Baum, Baum-Qigong (Chi Kung) .... etc.
Für Tai Ji Quan-Praktiker ist die Stehübung Zhanzhuang (stehen wie ein Baum) das Werkzeug schlechthin, um die Körperhaltung so zu strukturieren, dass alle Gelenke geöffnet sind, die Organe gelöst sind und die Lebensenergie Qi frei im Körper zirkulieren kann. Mit ihr arbeiten wir unsere Körperstruktur und Energievernetzung heraus. Das Prinzip der Stehenden Säule setzen wir in der Bewegungsform fort.


die 26.er Form
..bietet Ihnen die Möglichkeit sich schon von Beginn an mit den Inneren Prinzipien des Taichi zu befassen. Durch die kurze Form erreichen Sie eine wesentlich höhere Wiederholrate, Sie können die Bewegungen schneller vertiefen und schaffen sich eine bessere Basis auf der Sie dann aufbauen können. Wenn Sie auf die lange Form "erweitern" wollen, haben Sie eine ideale Basis.


 


Fortgeschrittenen Kurse

Nach den Grundkursen geht es darum, die internen Prinzipien auf die Form anzuwenden. Sie dienen zur Verfeinerung und zur Vertiefung der Form:
Man lernt sich zu "rooten", den Ablauf der Bewegung als Wechselspiel von Yin und Yang zu verstehen und die verschiedenen Bereiche des Körpers in die Bewegungsspirale zu integrieren und mit dem Körper-Zentrum zu verbinden.


Aus der Verfeinerung der Form folgt eine bessere Koordination der einzelnen Körperteile während des Bewegungsablaufes, dieser wird harmonischer und fließender. Der Energiefluß auf den Leitbahnen des Körpers wird angeregt.


Für uns ist wichtig, dass jeder Schüler in eigener Verantwortung lernt, Dinge ausprobiert und prüft.


 

Unterrichtsaufbau

Der Unterricht gliedert sich in 3 Bereiche. Anfänger starten mit Zhanzhuang und den 15 Ausdrucksformen des Taijiquan. (Dies ist eine Qigongabfolge und die Voraussetzung um mit der kurzen Form des Taichichuan/Taijiquan zu starten.)


Nach einem halben Jahr kann dann der Taichi Ablauf gelernt werden. An dieser kurzen Bewegungsabfolge können alle relevanten Bewegungsprinzipien gelernt werden.


Hat man alle wichtigen Taichi-Prinzipien gelernt, kann nach Absprache die TaichiYiquan Form erlernt werden.


TaijiYiquan

TaijiYiquan ist eine Bewegungskunst deren grundlegende innere Kraft (CHI) aus einer speziellen Bewegungsweise erzeugt wird, die sich sich sehr stark von der der gewöhnlichen Bewegungsweise im Alltag oder im Sport unterscheidet weshalb sie von Grund auf neu gelernt werden muss. Dazu bedarf es eines Prozesses physiologischer und koordinativer Umgestaltung.
Alle weiter führenden Übungen wie Form und Partnerübungen bauen darauf auf.
Es geht nicht nur darum Bewegung auszuführen, sondern die IDEE der Bewegung zu verstehen.


>> mehr


Ergänzende Bereiche

Ergänzend zum Taijiquan können Yiquan, Push-Hand-Training und Anwendung mit einbezogen werden. Der Verbund von Bewegungsprinzipien, Erlernen der Form, Push Hand und San Shou (freie Anwendung) ermöglicht dem Schüler Taijiquan unter Anleitung des Lehrers zu lernen - es für sich zu entdecken und durch Hinterfragen wahre Kenntnisse und Fertigkeiten zu erlangen.